Rittertreffen des Ritterordens vom Heiligen Sebastian in Europa

Auch für einen häufig angefragten Redner wie Daniel Sieveke war das Umfeld seines Gastvortrages diesmal etwas Außergewöhnliches. Er sprach beim regionalen Rittertreffen der Region 1 des Ritterordens vom Heiligen Sebastian in Europa zum Thema „Wer wagt gewinnt. – Warum wir mit Durchhalteparolen die Zukunft aufs Spiel setzen.“ Der Ritterorden ist eine Gemeinschaft, die für die friedliche Entwicklung eines vereinten und christlichen Europas eintritt. Seine religiösen Ansätze begründet der Orden in der jahrhundertealten Tradition des Schützenwesens in Europa, er bezieht sich auf die Wahrung und Weiterentwicklung der christlichen Tugenden und möchte das christliche Element des Schützenwesens wahren, stärken und prägen.

Daniel Sieveke bat in seinem Vortrag um ein wenig mehr Akzeptanz für Politiker: „Es muss dabei auch wieder mehr darum gehen, was kann die Politik anders und damit besser machen, als vorrangig darauf zu achten, was andere schlechter machen. Ebenso sollten Politiker mehr darüber sprechen, was sie eigentlich machen und was sie zu ihren Entscheidungen bewegt, damit es jeder Bürger auch für ihn leicht und verständlich nachvollziehen kann.“  Hierbei zog der Innenausschussvorsitzende im Düsseldorfer Landtag Parallelen zum Schützenwesen, denn auch über die Werte und Aufgaben dieser alten, aber noch sehr aktuellen Tradition, müsse wieder mehr gesprochen werden, damit alle Neubürger Sinn und  Ziele auch nachvollziehen und sich in die Gemeinschaft einbringen könnten. „Ich wünsche mir, dass alle wieder enger zusammenrücken, damit die Zukunft erfolgreich gestaltet werden kann.“

Das Rittertreffen stand unter der Schirmherrschaft des Kreisschützenbundes Büren und wurde organisiert vom stellvertretenden Kreisoberst Johannes Henneke mit Unterstützung seiner Familie. Neben Kreisoberst Reinhard Mattern ist Johannes Henneke seit April 2016 Mitglied im Ritterorden. An dem Treffen nahmen Mitglieder aus der gesamten Region teil, von Viersen bis ins Sauerland waren Teilnehmer nach Siddinghausen angereist, um einen gemeinsamen Abend zu verbringen. Eröffnet wurde das Rittertreffen mit einer heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Siddinghausen.

Foto: © Sabrina Henneke