Heimatschecks – Einladung von Sieveke an die heimischen Vereine erfolgreich

Zu einer Infoveranstaltung zum Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ durfte Daniel Sieveke jetzt zahlreiche Vereinsvertreter aus Paderborn einladen. Fast 75 Vertreter waren seiner Einladung in den dafür etwas zu kleinen Konferenzraum in der CDU-Geschäftsstelle am Liboriberg gefolgt. 

Das Förderprogramm der Landesregierung ist im letzten Jahr gestartet worden: Neben den Heimat-Schecks gibt es auch noch den Heimat-Preis, die Heimat-Werkstatt, den Heimat-Fonds und das Heimat-Zeugnis. Insgesamt stellt die Landesregierung rund 150 Millionen Euro bis 2022 für die Gestaltung der Heimatförderung vor Ort, in Städten und Gemeinden und in den Regionen unseres Bundeslandes zur Verfügung.

Zur unbürokratischen Förderung von Projekten lokaler Vereine und Initiativen, die sich mit dem Thema Heimat beschäftigen, werden jetzt jährlich 1.000 Heimat-Schecks à 2.000 Euro bereitgestellt. Der „Heimat-Scheck“ kann auch bei uns in Paderborn der „Möglichmacher“ für gute Ideen und kleine Projekte sein, die nicht viel Geld kosten, aber einen großen Mehrwert in der Sache versprechen.

Über diese Förderkulisse, mit dem Schwerpunkt auf den Heimat-Schecks, hat Daniel Sieveke die Paderborner Vereinsvertreter im direkten Gespräch informiert und so einen „kurzen Draht“ hergestellt. „Die ersten Heimatschecks wurden bereits beantragt. Ich hoffe, dass noch viele Vereine aus Paderborn ebenfalls Anträge stellen.“, so Sieveke abschließend. Das Landtagsbüro stehe jedenfalls gerne bei Rückfragen zur Verfügung.

                                                                          

Foto: © MHKBG NRW