#BESTE BILDUNG

 

FÖRDERSCHULSTERBEN BEENDEN

Nicht jedes Kind kann in eine Regelschule gehen. Für Regelklassen mit Inklusionskindern wollen wir aber mehr Sonderpädagogen einstellen. Unsere Förderschulen leisten einen sehr wichtigen Beitrag. Daher werden sie unsere verstärkte Unterstützung erhalten. Ganz konkret setzen wir auf unseren "Inklusions-Plan für mehr Qualität". Dieser startet 2019 und ist auf Jahre angelegt. Denn ein guter Wandel benötigt auch Zeit.

G8/G9 FREI ENTSCHEIDEN

Weiterführende Schulen sollen individuell über G8/G9 entscheiden dürfen. Lehrer, Eltern und Schüler vor Ort wissen besser als die Landesregierung, was an ihrer Schule funktioniert. Das gehört für uns zu einer Schulfreiheit, die zu mehr Eigenständigkeit und zu besseren Leistungen führt. Mit der bereits erfolgten Leitentscheidung für G9 setzen wir aber auch den erklärten Wunsch von Kindern, Eltern und Schulen nach mehr Zeit auf dem Weg zum Abitur um.

UNTERRICHTSAUSFÄLLE REDUZIEREN

In NRW fallen immer noch zu viele Unterrichtsstunden aus. Die CDU will diesem Bildungshemmnis positiv entgegenwirken. Unterrichtsausfall ist sozial ungerecht, weil dies die Bildungschancen jedes einzelnen Kindes gefährdet und sich nicht jede Familie Nachhilfe leisten kann. Daher haben wir in einem ersten wichtigen Schritt einen Vorzeichenwechsel eingeleitet, indem der tatsächliche Unterrichtsausfall jetzt ehrlich erfasst wird und von jedem auf der Homepage des Schulministeriums eingesehen werden kann!